Betriebsprojekt

Hauptverantwortliche Partner: ISST, SBV
Beteiligte Partner: DIN, ISI, TUB, KOOP

Kern des Betriebsprojekts ist die Entwicklung eines Angebots von Dienstleistungen in Form eines „Rund-um-Sorglos“-Pakets für die Bewohner eines ausgewählten Quartiers.

Arbeitspakete/Arbeitsinhalte

3.1 Quartiersanalyse und Bewohnerbefragung
Bedarf, Potenziale, Zahlungsbereitschaft, etc. für wohnungsbegleitende Dienstleistungen.

3.2 Grobskizzierung Geschäftsmodell
Analyse potenzieller Dienstleistungen; Identifizierung von Dienstleistern/Akteuren; Erarbeitung eines Vorgehensmodells und Referenzprozesses für die Erbringung dieser hybriden Leistungen.

3.3 Identifizierung und Definition der organisatorischen bzw. betriebswirtschaftlichen Schnittstellen
Konkretisierung des Vorgehensmodells und des Referenzprozesses zur Koordination der Wertschöpfungskette; Definition der Schnittstellen zur Vereinfachung der Kooperation im Netzwerk.

3.4 Identifizierung und Definition der technologischen Schnittstellen
Spezifizierung der Schnittstellen zwischen Akteuren und den eingesetzten Mikrosystemen.

3.5 Detaillierung Geschäftsmodell
Entwicklung des Dienstleistungsangebotes und unterstützender Mikrosysteme; Schaffung standardisierter Module, um kundenspezifische Leistungen effizient erbringen zu können.

3.6 Realisierung und Betriebsphase
Evaluierung der Tragfähigkeit der standardisierten Schnittstellen und Vorgehensmodelle.

3.7 Standardisierung
Sicherstellung des Referenzcharakter des Projekts.